Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 1
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 2
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 3
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 4
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 5
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 5
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 5
Mecklenburg Inspiriert: slideshow image 5

Verliebt in Kunst

Mecklenburg inspiriert!

„Mecklenburg Inspiriert“ ist ein internationales Residenzprogramm für ausländische Künstler der bildenden Kunst, insbesondere Maler, an der German Riviera, der wunderschönen mecklenburgischen Ostseeküste und dem angrenzenden Hinterland um Kühlungsborn, Heiligendamm und Bad Doberan.
Die Kapazitäten in und um Kühlungsborn werden von Hoteliers während der Wintersaison gesponsert, die damit Leben und Farbe in ihre Häuser und die Region bringen. Das kulturelle Leben außerhalb der Hochsaison wird zum Wohle der Gäste und Bewohner angereichert; die internationale Dimension des Programms trägt zu mehr Offenheit und Toleranz bei.

Die frischen Eindrücke und Blickwinkel von Künstlern unterschiedlichster Herkunft, insbesondere aus China, fördern einen interkulturellen Dialog, der auch lokalen Künstlern, Bewohnern und Schülern/Studenten der Region zu Gute kommt. Der kreative Prozess findet vor Ort über ca. vier Wochen statt; die während der Residenz geschaffenen Werke mit Motiven aus der Region werden ausgestellt und werfen ein neues Licht auf Altbekanntes.
Nicht zuletzt ist “Mecklenburg Inspiriert” ein innovatives Experiment von Kulturförderung und Kooperation zwischen dem touristischen und dem künstlerischen Sektor, die sich durch vielseitige Vernetzung gegenseitig stärken. Die Wechselwirkung und Partnerschaft zwischen Tourismuswirtschaft, Kunst, Kultur und Bildung möge Modellcharakter für andere Teile Deutschlands und sogar der Welt sein. So wurde im Oktober 2014 das Zentrum für Chinesisch-Deutschen Künstleraustausch (ZCD) nach dem Vorbild KMIs in Qingdao am Gelben Meer gegründet.

 

 

 

Am 24.10.14 wurde der chinesische KMI-Partnerverein Zentrum für Chinesisch-Deutschen Künstleraustausch der Chinese International Cultural Association in Qingdao (ZCD) nach dem Vorbild KMIs feierlich gegründet. Anwesend waren u. a. Dong Junxin, Generalsekretär der Chinese International Cultural Association (CICA), Hu Shaojun, Vize-Bürgermeister der Stadt Qingdao, Ma Carong, ehemaliger Botschafter Chinas in Berlin und Rainer Karl, Bürgermeister der Stadt Ostseebad Kühlungsborn. Die KMI-Vorstände Angelika Garreis und Albrecht Kurbjuhn sowie drei Künstler aus Mecklenburg und Brandenburg sowie viele Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft Chinas waren ebenfalls anwesend. In Zusammenarbeit mit ZCD werden erstmalig auch deutsche Künstler an Residenzen im Ausland teilnehmen können. Umgekehrt, wird sich KMI nunmehr auf die Einladung chinesischer Künstler über ZCD spezialisieren, bis die personellen Voraussetzungen für eine Ausweitung der Programms auf andere Länder gegeben sein sollten

 

logo

Dank ZCD können nun auch deutsche Künstler an vierwöchigen Residenzen in China teilnehmen (s. ZCD-Website www.cgce.com.cn). Die Ausschreibung dafür erhalten Sie hier im Download:

Ausschreibung Künstlerresidenz in Qingdao-China

 

Chinesische Künstler, die sich für eine Residenz in Kühlungsborn an der German Riviera bewerben möchten, können dies über die ZCD-Website tun (s. oben).
Rückfragen können Sie an info@mecklenburg-inspirert.com richten.